Zertifizierte Sachkundige Planerin für Betoninstandhaltung

In der Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen (Instandsetzungs-Richtlinie) des DAfStb ist ausgeführt:

“Mit der Beurteilung und Planung von Schutz- und Instandsetzungsarbeiten muss ein sachkundiger Planer beauftragt werden, der die erforderlichen besonderen Kenntnisse auf dem Gebiet von Schutz und Instandsetzung bei Betonbauwerken hat.“

Der Sachkundige Planer hat neben entsprechenden Qualifikationen auch nachgewiesene Berufserfahrung bezüglich Schadensdiagnose und der Instandsetzung von Betonbauteilen.

Durch Fortbildungen wird die Sachkunde auf den Stand der Technik gehalten. Durch einen Lehrgang mit Prüfung, bei einer vom Ausbildungsbeirat Sachkundiger Planer beim DPÜ e. V. anerkannten Ausbildungsstätte wird die Sachkunde zertifiziert. Der Auftraggeber kann daher darauf vertrauen, dass die Planung wesentlichen qualitativen Anforderungen genügt.

weitere Qualifikationen / Zertifikate

  • Fachplaner nach DVGW-Arbeitsblatt W316 Modul A1/A2 (Modul A3/A4/A5 folgt in 2021)

  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) auf Baustellen zertifiziert gemäß RAB 30 Anlage B und C

  • Sachkunde für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in kontaminierten Bereichen / Arbeiten zur Sanierung von Gebäudeschadstoffen gemäß DGUV-Regel 101-004

  • Sachkunde nach Nr. 27 der TRGS 519 (Anlage 3) – Abbruch-, Sanierungs oder Instandhaltungsarbeiten für Asbest (ASI-Arbeiten)

  • Fachkunde nach TRGS 521 – Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit alte Mineralwolle (ASI-Arbeiten)